Screenshot von frieden-lernen.de

Aktuelles und Empfehlenswertes zur Friedensbildung

Bücher, Material & Co.

Friedensbildung ist vielfältig und dynamisch - z.B. hinsichtlich ihrer Angebote. Aber auch bei den Materialien und der konzeptionellen Weiterentwicklung gibt es einiges zu entdecken. Hier ein kleiner, aktueller Einblick...

Lernportal www.frieden-fragen.de | Das ist ein online-Angebot für Kinder, Eltern und ErzieherInnen das zu Fragen von Krieg und Frieden, Streit und Gewalt informiert und einen Austausch zu diesem Themenbereich ermöglicht. Dabei soll Kindern ein sensibler Zugang zu schwierigen Themenbereichen ermöglicht werden, ohne dass sie mit der Schwere der Inhalte zu überfordert oder mit den aufgerissenen Fragestellungen alleine gelassen werden. Bei frieden-fragen.de können Kinder direkt Fragen stellen, die individuell beantwortet und veröffentlicht werden. Das Portal gibt nicht nur kindgerechte Antworten, sondern ermöglicht auch, Zusammenhänge zu erkennen - und ist sehr ansprechend gestaltet!

Das Buch "Frieden lernen. Friedens- und Konfliktpädagogik aus systemisch-konstruktivistischer Perspektive" (N. Frieters-Reermann, 2009) stellt die Friedenspädagogik mit ihrer Schlüsselfunktion für die Vorbeugung, Überwindung und Nachbereitung von gewaltvollen Konflikten dar, beschreibt den gegenwärtigen Stand und zeigt konzeptionelle Baustellen auf. Ein anderer aktueller Ansatz wird in der Broschüre "Global Citizenship Education - Politische Bildung für die Weltgesellschaft" (Österreichische UNESCO-Kommission, 2014) beschritten. Hier wird die Friedensbildung (gemeinsam u.a. mit Globalem Lernen) in einen breiteren Denkrahmen gestellt, "der für Bildung in Zeiten der Globalisierung und der 'Weltgesellschaft' unverzichtbar ist."

Welche Länder sind am friedlichsten? Eine hochkomplexe Frage - Das Projekt Global Peace Index versucht dies anhand von verschiedenen Kriterien einzuschätzen, stellt es interaktiv dar und gib einen entsprechenden Jahresreport heraus. Auf der Seite des "Mapping Arms Data"-Projekts wird hingegen der florierende, weltweite Waffenhandel als Globus visualisiert - ebenfalls interaktiv.