Verbindendes stärken! Lernräume für Frieden schaffen.

Zweiter Fachtag Friedensbildung des Netzwerk Friedensbildung Mitteldeutschland

Ort: 

  • Christliche Akademie Halle

Datum: 

20.10.2018

Unverblümte Gewalt im pädagogischen Alltag, populistische Parolen und Menschen, mit denen man einfach nicht mehr ins Gespräch kommt – Symptome einer neuen „Spaltung der Gesellschaft“?

Friedensbildung möchte Konfliktlinien zum Thema machen und gleichzeitig gedachte Grenzen queren, verändern oder auflösen. Christine Schweitzer vom Bund für soziale Verteidigung wird über die darin liegende Potentiale und Herausforderungen sprechen. Anschließend geben vielfältige Workshops neue Impulse für die eigene Bildungsarbeit.

Der Fachtag für Friedensbildung wird am Abend des  19. 10. 2018 eingeleitet und wird am 20. 10. 2018 ganztägig fortgeführt. Im vorläufigen Programm werden die Themenschwerpunkte deutlich.

Vorläufiges Programm

Freitag, 19. Oktober

am Abend:

Vortrag und Gespräch, Internationale Perspektiven auf Friedensbildung

Aktivität zum Kennenlernen & Austauschen

 

Samstag, 20. Oktober

am Vormittag:

Begrüßung und Grußworte

Vortrag & Gespräch mit Christine Schweitzer -  Herausforderungen und Potentiale von Friedensbildung in Zeiten von gesellschaftlichen Spaltung(en)

Workshops I

am Nachmittag:

Workshops II

 

Angefragt sind unter anderem die Workshops mit den Themen:

1) Storytelling

2) Anti-Bias

3) Wachstumskritik

4) Therapie socialé

5) Zielgruppen erreichen

6) Theater zum Leben

7) Anti-Rassimus

8) Gewalt im Netz

9) Gewaltfreie Kommunikation